Das Gräberfeld Köpings Klint bei Borgholm (Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)
RAÄ-Nummer: Köping 38:1 (Schwedisch)



Koordinaten: 56°52'38.36" N, 16°42'31.13" O (Google Maps öffnet sich in einem neuen Fenster)


Dieses Gräberfeld aus der Eisenzeit befindet sich auf dem 500 Millione Jahre alten Köpings Klint. Das Steilufer, unter dem die Reichsstraße 136 entlang führt, entstand vor etwa 10 000 Jahren als der heute etwa 350 Meter entfernte Kalmarsund noch bis an das Kliff heranreichte. An der Steilwand wurde noch bis in die vierziger Jahre Kalkstein gebrochen.
Das Gräberfeld ist ca. 200 Meter lang und zwischen 50 und 100 Metern breit und es befinden sich dort etwa 50 Gräber unterschiedlichster Ausführungen. Es handelt sich hierbei um runde und rechteckige Steinsetzungen, Do­marringe, sogenannte Hennen auf Eiern und einige einzelne Steine, die vermutlich Reste von weiteren zerstörten Domarringen sind.

Zu erreichen ist das Gräberfeld von der Straße 136 aus. Von Borgholm kommend befindet sich zwischen dem Släntstigen und der Badgatan auf der rechten Straßenseite eine kleine Informationstafel. Von dort aus führt auch ein Pfad bis hoch auf das Plateau. Ist man bereits an der Einfahrt zum Campingplatz, dann ist man schon zu weit.

















Fotos: R. Möws 08/2009